dvi Deutsches Verpackungsinstitut e.V.
LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
  • dvi-News
  • Newsletter
  • Termine
  • Blog
  • Presse
Sie befinden sich hier: dvi // Deutsch // Startseite // Aktuelles // Blog 

Verpackung hilft, Diktatoren zu beseitigen :-)

Winfried Batzke
16.01.2012
Views: 187

Der nordkoreanische Diktator Kim Il Yung ist gestorben. Jetzt sind die Hintergründe bekannt geworden: Er war unmittelbar vor seinem Tod noch in einer nordkoreanischen Verpackungsfirma!

Jetzt könnte man spekulieren. War es der schlechte Zustand der Anlagen, die ihm das Herz brachen oder war es die moderne Technik aus dem feindlichen Ausland, die er nicht länger sehen wollte? War es der ausgemergelte Zustand der Fabrikarbeiter oder die Größe der zukünftigen Aufgabe, wenn alle wirklich benötigten Lebensmittel für sein ausgehungertes Volk verpackt werden müssten? Oder hat  er beim Anblick der schlechten Verpackungen für sein Volk einen Schock erlitten?

Wir wissen es nicht! Aber Verpackungen sind einfach eine sehr emotionale Sache, das kann schon sehr aufregen. In diesem Fall aber wohl eher gut, dieser Aufreger. Jetzt wollen wir mal für alle unterdrückten Nordkoreaner hoffen, das der neue "Geliebte Führer" Kim Yong Un auch Interesse an Verpackungen hat.....

Und da kommen mir noch ganz andere Gedanken:
Vielleicht hat ja auch die Sehnsucht nach den vielen wunderschön verpackten Westprodukten zu den bemerkenswerten Umwälzungen in den Diktaturen Osteuropas und in der DDR geführt, wer weiß?

Vielleicht hatten die unterdrückten Bevölkerungen ja auch einfach die langweiligen Verpackungen satt.

Auf alle Fälle verändern Verpackungen unser Leben! Und das ist doch auch schon mal was!

Und ein Wort an die Unternehmen: Vorsicht vor langweiligen oder schlechten Verpackungen! Man kann nie wissen, was so alles passiert!

Kommentare

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Zurück