dvi Deutsches Verpackungsinstitut e.V.
LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
  • dvi-News
  • Newsletter
  • Termine
  • Blog
  • Presse
Sie befinden sich hier: dvi // Deutsch // Startseite // Aktuelles // Blog 

Rückblicke aus der Zukunft

Winfried Batzke
01.04.2015
Views: 437
©Wirtschaftsförderung LÜBECK GmbH

Auf dem Trendtag des Netzwerkes „food Regio Nord“ traf ich mich mit Moderator Stephan Pregizer im Jahr 2030, um auf die Verpackungstrends des Jahres 2015 zurückzublicken. Es war ein spannendes Gedankenspiel!

Was ist aus Augmented Reality geworden? Oder aus Nachhaltigkeit? Welche Materialien spielen 2030 eine Rolle und welche gesetzlichen Vorgaben? Werden Verpackungsentwickler immer noch belächelt wegen ihres Berufes oder inzwischen bewundert wegen Ihrer vielseitigen Kompetenz? Sind Ideen noch persönliches Eigentum oder regiert „Open-source“ die Welt? Lassen wir uns von der EU immer noch vorschreiben, worin wir Produkte am besten verpacken? Funktioniert das mit dem „to go“ oder ist es schon durch eine durchgehende „vending culture“ abgelöst? Ist die Individualisierung schon zur Egomanie verkommen oder gibt es noch Schnittmengen in den Konsumgewohnheiten?

Viele Fragen!

©Wirtschaftsförderung LÜBECK GmbH

Einige Antworten liegen sicher auf der Hand, andere Entwicklungen sind noch gar nicht zu ahnen. Das ist ja das Spannende, auch bei den Verpackungstrends!

Sieht man sich an, was in den letzten Jahren beim Deutschen Verpackungspreis eingereicht worden ist, hat man einen spannenden Querschnitt aktueller Entwicklungen. Convenience und Effizienz in der Produktion sind die aktuellen Renner. Zunehmend spielt eine Verbesserung der Verkaufsförderung durch die Wahl der richtigen, aufmerksamkeitsstarken Verpackung eine Rolle.

Und Nachhaltigkeit? Sie ist doch in aller Munde?

©Wirtschaftsförderung LÜBECK GmbH

Tja, aber die Botschaft ist zu unklar! Was ist denn Nachhaltigkeit genau? Weniger? Von was? Weniger Material? Weniger Verpackungsabfall? Weniger Produktverschwendung? Weniger Energieverbrauch? Weniger Wasserverbrauch? Weniger Verbrauch an landwirtschaftlicher Nutzfläche? Weniger Ausbeutung? Weniger von allem?

Wer will das kontrollieren? Wer will das beurteilen? Welche Zertifikate sind ehrlich? Welches Label hat Recht?

Alles Quatsch? Nein! Die Diskussionen sind richtig und wichtig!

©Wirtschaftsförderung LÜBECK GmbH

Aber es gibt keine einfachen Antworten in SMS-Sprache! Oder als Überschriften in der Bild-Zeitung.

Und schon gar nicht hilft die Forderung nach Abschaffung der Verpackung. Denn das hieße, eine Abschaffung von Schutz und Sicherheit, von einfachem Transport und effektiver Lagerung, von Information des Verbrauchers und schnellem Einkauf.

Unternehmen der Verpackungsindustrie zeigen rund um den 11. Juni, was hinter Verpackungen steckt, an Intelligenz, Sinn und Leidenschaft seiner Macher. Und an Nutzen für den Verbraucher. Und an Zukunft!

Viel Spaß beim Suchen nach Antworten auf alle Fragen rund um Verpackungen!

Kommentare

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Zurück