LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // Newsletter // 06/2017 

dvi. vernetzt. initiativen.

3. Tag der Verpackung schlägt Wellen

Tagesschau

Live-Berichterstattung und Interviews in Tagesschau und Co.

Der 3. Tag der Verpackung am 7. Juni 2017 ist bundesweit auf großes Interesse bei den überregionalen Medien gestoßen. Im Mittelpunkt der Berichterstattung standen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage zu den Themen Verpackung und Recycling, die tns-infratest im Auftrag des dvi durchgeführt hat.

So berichteten u.a. ARD-Tagesschau, BR-aktuell, RBB-aktuell, n-tv, N24, Inforadio und Radio Bremen live von der Pressekonferenz und/oder in Interviews mit dem dvi-Vorstandsvorsitzenden Thomas Reiner.

Bericht in der ARD-Tagesschau

Interview auf inforadio

Bericht auf Die Zeit - Onlinevideo

Über die Ergebnisse der Umfrage informieren wir Sie weiter unten in diesem Newsletter.

Der 4. Tag der Verpackung findet voraussichtlich im Juni 2018 unter dem Motto „Verpackung ist die Lösung!“ statt. Sie sollten dabei sein! Über Details informieren wir Sie nach der Sommerpause.

» www.tag-der-verpackung.org

Trenner

Jeder 3. Deutsche scheitert beim Recycling

Grafik Recycling

Ergebnisse der repräsentativen Umfrage zum Tag der Verpackung

Zum 3. Tag der Verpackung hat das dvi gemeinsam mit den Teilnehmern der Kampagne eine repräsentative Umfrage durch tns-infratest durchführen lassen. Gefragt wurde nach den wichtigsten Aufgaben der Verpackung, nach wichtigen Lösungen für die nahe Zukunft und wie es die Verbraucher in Deutschland mit dem Recycling gebrauchter Verpackungen halten.

Die Ergebnisse zeigen, dass mehr als ein Drittel der Bevölkerung immer wieder bei der Wiederverwertung von Verpackungen scheitert. Besonders dramatisch ist die Situation bei den 16 – 34-Jährigen - hier ist es fast die Hälfte. Weitere Ergebnisse zeigen die hohe Bedeutung der Schutzfunktion von Verpackungen. Für die Zukunft wünschen sich die Bürger einen wichtigen Beitrag der Verpackung zum Schutz vor Produktfälschungen.

Unsere Presseinformation sowie alle Ergebnisse der Umfrage im Detail finden Sie online im Presseraum des Tags der Verpackung. Für die Detailergebnisse konsultieren Sie bitte die Charts (rechts; unter „Medien“).

Trenner

X minus 20 Tage! Countdown für den Deutschen Verpackungspreis

Verpackungspreis 2017

Jetzt einreichen! Deadline 30. Juni 2017

Jetzt zählt es! Noch bis zum 30. Juni können Sie Ihre besten Lösungen und Innovationen beim Deutschen Verpackungspreis einreichen - in 10 Kategorien; von Verpackungen und Packhilfsmitteln über Maschinen und Displays bis hin zu neuen Materialien.

Lassen Sie sich die Chance auf den wohl renommiertesten Award der Branche nicht entgehen. Vergolden Sie Ihre Leistung und setzen Sie mit dem Gewinn des Verpackungspreises ein Zeichen nach innen und außen.

Zugelassen sind Produkte, Prototypen und Konzepte. Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen aus dem In- und Ausland.

Alle Kategorien und Kriterien im Überblick

Ihre Vorteile

Online einreichen - so geht‘s

Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 21. August 2017. Die feierliche Preisverleihung und die Bekanntgabe der Gold-Gewinner finden am 26. September 2017 in der Humboldt-Box vor dem Berliner Schloss statt. Ihre (kostenfreie) Anmeldung für diesen besonderen Branchenevent nehmen wir gerne online entgegen.

Einladung als pdf-Datei

» www.verpackungspreis.de / » www.packagingaward.de.

Trenner

Dieter Berndt Preis an Prof. Dr. Claus Hipp

Prof. Dr. Claus Hipp

Einladung zur Preisverleihung

Anlässlich des Branchentreffs zur Verleihung des 40. Deutschen Verpackungspreises am 26. September 2017 in Berlin würdigt das Netzwerk der Verpackungswirtschaft Prof. Dr. Claus Hipp mit dem Dieter Berndt Preis.

Prof. Dr. Claus Hipp steht seit Jahrzehnten als Vorbild für eine ökologische und qualitativ hochwertige Produktion von Babynahrung. Mit großem persönlichen Engagement und innovativer Kraft hat Prof. Dr. Claus Hipp dabei als Pionier und Vorreiter schon früh wesentliche Impulse für nachhaltiges Wirtschaften gesetzt. Die Verpackung ist dabei seit Anbeginn ein integraler Bestandteil der Produkt- und Firmenphilosophie.

Verbinden Sie die Gala der Sieger des Deutschen Verpackungspreises mit der Verleihung des Dieter Berndt Preises an Prof. Dr. Claus Hipp. Die Veranstaltung am 26. September in Berlin ist ein einmaliger Treffpunkt, eine große Bühne und ein außergewöhnlicher Ideenpool für Preisträger, Partner und Branchenkenner.

Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein! Bitte melden Sie sich vorab kostenfrei online an.

» Zur kostenfreien Anmeldung.

Trenner

Dresdner Verpackungstagung: Neue Impulse, neue Insights und Fachkräfte von morgen!

Verpackungstagung 2017

Vorläufiges Programm und Frühbuchervorteile für 30. Nov./1.Dez. 2017

Jetzt Termin vormerken und Frühbuchervorteile nutzen: Wir laden Sie ein zur Dresdner Verpackungstagung am 30. November und 1. Dezember 2017. Das traditionelle Jahresabschlusstreffen der Branche steht dieses Jahr unter dem Motto Verpackung ist die Lösung! - Nachhaltigkeit und Geschwindigkeit.

Neue Impulse, neue Insights und Fachkräfte von morgen: Das Tagungsprogramm zeigt spannende Themen und Referenten rund um die Themenblöcke „Nachhaltigkeit contra Greenwashing. Wo geht die Reise hin?“ sowie „Geschwindigkeit bei Entwicklungen und Verpackungsprozessen“.

Nutzen Sie auf der Tagung auch die einzigartige Möglichkeit für den Erstkontakt mit dem studierenden Nachwuchs. Unternehmen finden ihre Mitarbeiter von morgen schon heute. Studierende verpackungsrelevanter Studiengänge aus dem gesamten Bundesgebiet haben eine einzigartige Gelegenheit, schon frühzeitig beste Kontakte zu knüpfen.

Das Programm der Dresdner Verpackungstagung 2017

Anmeldung und Frühbuchervorteile

» www.verpackungstagung.de

Trenner

Angebote der Verpackungsakademie

Verpackungsakademie

Weiterbilden! Aktuell: Logistik und Transportverpackungen

Grundlegende Informationen über die Verpackungsakademie und ihre Angebote für Spezialisten, Ein- und Umsteiger sowie Inhouse-Training bietet unser Info-Flyer (pdf).

» Seminar & Workshop: Logistik und Transportverpackungen

Falsche Verpackungen sind Sand im Getriebe von Transport und Logistik. Optimierte Verpackungen senken den Aufwand, erhöhen die Sicherheit und bringen zufriedene Kunden. Unser Seminar hilft Ihnen, die richtigen Lösungen für Ihre Waren, Verkehrsträger und Märkte zu finden.

» Logistik- und Transportverpackungen | 20. - 21. September 2017 | Leipzig

- Anforderungen an eine Verpackung in der Logistik
- Geeignete Ladungsträger für Produktgruppen und Märkte
- Kostenbewertung
- Entwicklungsprozess
- Supply Chain heute und morgen

Hand anlegen
Anhand eines praktischen Beispiels entwickeln Sie Ihre eigene Verpackung testen diese unter anderem im Fallversuch.

Werk besuchen
Im Rahmen unseres Seminars laden wir Sie zum Besuch der Geschäftsstelle Leipzig-Logistik (LZA) ein (ein CKD-Standort mit 120.000 m² der Schenker Deutschland AG für BMW).

 

Mehr wissen. Jetzt informieren! » Die Verpackungsakademie online

dvi.vernetzt.informationen.

Neues Mitglied im Vorstand des dvi

Fabian Neumann

Wir begrüßen Hr. Fabian Neumann von MEG

Auf der Vorstandssitzung des Deutschen Verpackungsinstituts anlässlich des Deutschen Verpackungskongresses im März 2017 wurde Herr Fabian Neumann in den dvi-Vorstand kooptiert.

Fabian Neumann ist Bereichsleiter Öffentlichkeit und Nachhaltigkeit der Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke GmbH & Co. KG (MEG). Der Diplom-Kaufmann ist bereits seit 2008 bei MEG tätig. Im Fokus des Nachhaltigkeitsengagements stehen die Themen Ressourcenschonung und Recycling von PET-Einweggetränkeflaschen.

Im Vorstand des Deutschen Verpackungsinstituts, das in seiner Mitgliederstruktur die gesamte Wertschöpfungskette der Verpackung abbildet, ist mit Fabian Neumann nun auch die PET-Fraktion vertreten.

Der Vorstand des dvi und seine Geschäftsführer Kim Cheng und Winfried Batzke freuen sich auf den Kompetenzzuwachs durch die ausgezeichnete Expertise von Fabian Neumann und die gemeinsame Arbeit.

Trenner

Neue Mitglieder

Das Netzwerk der Verpackungswirtschaft begrüßt ADM Wild Europe und Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke GmbH & Co. KG (MEG)

Herzlich willkommen im einzigen Netzwerk der Verpackungswirtschaft, das Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette vereint. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

MEG

Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke GmbH & Co. KG (MEG)

Die Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke GmbH & Co. KG produziert Mineralwasser und Erfrischungsgetränke und zählt zu den führenden Getränkeherstellern in Deutschland. Die MEG steuert über die Zentrale am Standort Weißenfels sieben nationale Produktionsstandorte mit ca. 1.500 Mitarbeitern im Getränkebereich. Das Unternehmen ist Teil der Unternehmensgruppe Schwarz und produziert für die zur Schwarz-Gruppe gehörenden Handelsunternehmen Getränkeeigenmarken. Weiterhin werden Verwaltungsdienstleistungen für weitere Lebensmittel-Produktionsbetriebe (Backwaren, Schokolade, Speiseeis) erbracht. Im Unternehmensverbund sind deutschlandweit somit ca. 3.000 Mitarbeiter beschäftigt.

» www.meg-gruppe.de

ADM WILD Europe

ADM WILD Europe GmbH & Co. KG

As the world's population grows, so does demand for quality foods, feed ingredients for livestock, alternative fuels, and environmentally friendly alternatives to traditional chemicals. As one of the world's leading agricultural processors, ADM plays a pivotal role in meeting all of these needs. We produce the food ingredients, animal feeds and feed ingredients, biofuels and other products that manufacturers around the world use to provide wholesome food and a better life to millions of people around the globe. 

ADM’s German operations include Europe’s largest oilseeds crushing and refinery complex in Hamburg, where rapeseed and soybeans are processed and refined for use in margarines and vegetable oils, bakery goods, frying applications, pharmaceutical glycerine and biodiesel fuel.

In addition, ADM operates oilseeds crushing plants in Spyck, Straubing and Mainz, a commercial office in Hamburg and three manufacturing facilities for natural ingredients and compounds in Heidelberg-Eppelheim, Berlin and Nauen. ADM also operates a silo facility on the Elbe River at Magdeburg, and two joint venture export terminals, RGL in Rostock and Silo P. Kruse in Hamburg. ADM has more than 2,860 employees working in Germany.

» www.adm.com

Meldungen unserer Mitglieder

Ganzheitliche Verpackungskonzepte

Ganzheitliche Verpackungskonzepte am Pharmamarkt - Erwartungen und Lösungen der Packaging Supply Chain

Neuentwicklungen von Verpackungen für den pharmazeutischen Markt kennzeichnen in der Branche ein spannendes Aufgabengebiet. Dabei spielen sowohl das makroökonomische als auch das mikroökonomische Umfeld eine große Rolle. Das Blister-Wallet stellt in diesem Zusammenhang eine exemplarisch diskutierte Verpackung nach dem Solution Selling Ansatz dar. Verpackungen beziehen danach auch solche Anforderungen der Packaging Supply Chain ein, die über die rein funktionale Bedeutung der Verpackung hinausgehen. Lara Kater, dem dvi schon seit ihrer Zeit als Studentin verbunden, veröffentlicht Kernergebnisse ihrer Masterarbeit im Magazin Pack&Log.

» Ganzheitliche Verpackungskonzepte am Pharmamarkt (pdf)

Trenner
8 Trendphänomene

8 Trendphänomene und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft

Die neueste Trendstudie des Zukunftsinstituts zeigt die Auswirkungen der “neuen Achtsamkeit” auf Gesellschaft und Wirtschaft. Sie erläutert, welche Konsumstile, Rituale und Gewohnheiten sich etablieren werden und wie diese Unternehmen, Jobs und Kunden verändern. Dazu wurden acht Trendphänomene identifiziert, die sich im Speziellen bei den sich wandelnden Lebensstilen bemerkbar machen. Diese vom Zukunftsinstitut etablierte Typologie ermöglicht es, Kunden außerhalb der traditionellen Zielgruppen zu erfassen. Dr. Monika Kaßmann, dvi-Vorstandsmitglied, fasst die Studie für die Leser des Newsletters zusammen.

» 8 Trendphänomene und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft (docx)

Trenner
Neues Werk Holledau

Neues Werk Holledau von Thimm Verpackung

Das neue Werk Holledau von Thimm Verpackung in Bayern hat die Produktion aufgenommen. Die Produktionskapazität beträgt 120 Millionen Quadratmeter. Thimm hat bisher insgesamt 60 Millionen Euro in das Werk investiert. Tankred Pörner, Geschäftsführer Thimm Verpackung Süd: „Bau und Inbetriebnahme des Werkes lagen voll im Zeitplan. Wir freuen uns, unsere Kunden nun aus einem der modernsten Wellpappenwerke Europas beliefern und ihnen ein ganz neues, umfangreiches Leistungsspektrum anbieten zu können.“

» Presseinformation von Thimm

Meldungen aus der Branche

Angebote, Veranstaltungen und Informationen aus unserem Postfach

Neues Verpackungsgesetz passiert den Bundesrat

Am 12. Mai 2017 hat das Verpackungsgesetz im Bundesrat die letzte parlamentarische Hürde genommen. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen haben die Länder den Kompromiss akzeptiert, den das Bundesumweltministerium erarbeitet hatte. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks begrüßte die Entscheidung des Bundesrats als einen Sieg der Vernunft. Mit dem neuen Gesetz werde die bestehende Verpackungsverordnung weiterentwickelt. Ziel sei es, das Recycling – aber auch die Vermeidung – von Verpackungsabfällen noch stärker zu fördern. In Kraft treten wird das Verpackungsgesetz am 1. Januar 2019.

» Meldung des BMUB

Trenner

Neues Konsortium der flexiblen Verpackungsindustrie

Im April dieses Jahres wurde mit CEFLEX ein neues Konsortium aus über 30 Unternehmen ins Leben gerufen, die die gesamte Wertschöpfungskette flexibler Verpackungen abdecken. Ziel von CEFLEX ist es, den Beitrag von flexiblen Verpackungen zur Kreislaufwirtschaft zu steigern. Dazu sollen einerseits Systemdesignlösungen entschieden weiterentwickelt werden. Darüber hinaus soll bis 2025 eine europaweite Sammel-, Sortier- und Wiederverarbeitungsinfrastruktur für gebrauchte flexible Verpackungen entwickelt werden. Bis 2020 sollen in einem ersten, grundlegenden Schritt die Richtlinien für das „Design for Recycling“ flexibler Verpackungen fertiggestellt werden.

» Mehr Informationen auf der CEFLEX-Homepage

Trenner

Jahresbericht 2016 des DIN-Normenausschusses Verpackungswesen (NAVp)

Der DIN-Normenausschuss Verpackungswesen (NAVp) ist zuständig für die Normung aller technischen und organisatorischen Elemente des physischen Warenflusses sowie die dafür erforderlichen Grundlagen und Anforderungen.

Der Jahresbericht informiert über die Normungsarbeiten im Bereich des Verpackungswesens auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Darüber hinaus gibt der Bericht einen Überblick über die veröffentlichten Normen und Norm-Entwürfe sowie über die in Bearbeitung befindlichen Projekte.

» Jahresbericht 2016 (pdf)

dvi.vernetzt.informationen.

Neue Studien für die Verpackungswirtschaft

Aktuelle Studien und Forschungsergebnisse

» Flexible packaging must work on premium credentials, sustainability. Repräsentative Studie des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV).

» Die Zukunft der Handelslogistik 2025. Eine interplanetarische Reise durch 9 Szenarien (pdf). Whitepaper des EHI Retail Instituts.

Einen laufenden Überblick über verpackungsrelevante Studien finden Sie im dvi-Nachrichtendienst unter http://microblog.verpackung.org/tagged/Studie.

Trenner

Links und News aus der Verpackungsbranche

Aktuelle Nachrichten, Reportagen und Meldungen zum Thema Verpackungen liefert der dvi Nachrichtendienst. Die informative Presseschau lässt sich auch als RSS-Feed abonnieren oder über den dvi-Twitter verfolgen.

 

Lesezeichen

Ins Netz gegangen. Aus der bunten Welt der Verpackung.

» Rezy-PET als Rohstoff für Küchen, Kleider und Co.

Aus gebrauchten PET-Flaschen werden Abendkleider oder Hightech-Baustoffe, Rucksäcke oder Küchen: PET ist zu 100 Prozent recycelbar und bleibt ein wertvoller Rohstoff, auch wenn die Flasche leer ist. Zwar werden aus rezykliertem Polyethylenterephthalat (PET) im Bottle-to-Bottle-Verfahren auch wieder neue PET-Flaschen. Doch verarbeitet zu Folien und Fasern findet recyceltes PET, kurz rPET, auch andere Einsatzbereiche, wie eine Übersicht des Schweizer Magazins pack aktuell zeigt.

» Rezy-PET als Rohstoff


» Deutsche Supermärkte schmeißen pro Minute 288 Kilo Bananen weg

„Es braucht nur 95 Minuten, bis sämtliche Supermärkte in Deutschland so viele Bananen weggeworfen haben, dass sie ordentlich in Bananenkisten verpackt die Höhe des Berliner Fernsehturms erreichen würden“, schreibt die Kampagne „Leere Tonne“. Der Blog „Utopia“ berichtet und führt aus: „Vorbild der Kampagne ist das gesetzliche Wegwerfverbot in Frankreich. Seit Anfang des Jahres müssen französische Supermärkte alle nicht verkauften oder unverkäuflichen Lebensmittel entweder für wohltätige Zwecke spenden oder als Tierfutter bzw. als Kompost der Landwirtschaft zur Verfügung stellen.“

» 288 kg Bananen pro Minute



» #Verpackungschützt!

Wie die Verpackung dazu beiträgt, Lebensmittel zu schützen und Verluste sowie Verschwendung zu verhindern, dazu finden sich spannende Fakten und Zahlen auf der Kampagnenseite zum Tag der Verpackung. Dort erfährt man auch, dass der Schutz längst nicht bei Lebensmitteln aufhört. Auch um Markenrechte, Ressourcen, Umwelt, Verbraucherinteressen und Lebensqualität wäre es ohne den Schutz der Verpackung schlecht bestellt.

» Verpackung schützt

Termine 2017

Zu folgenden Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein:

Seminar / Workshop
Packaging Design
20.–21.06.2017 Berlin

Seminar / Workshop
Logistik & Transportverpackungen
20.–21.09.2017 in Leipzig

Seminar / Workshop
Verpackungsdruck und –veredelung
26.–27.09.2017 in Stuttgart

Seminar / Workshop
Verpackungsprozesse und Verpackungsmaschinen
17.–19.10.2017 in Schwäbisch Hall

Seminar / Workshop
Aktuelles Recht für Lebensmittelkontakt und Migration bei Verpackungen
08.–09.11.2017 in Frankfurt

Event/Award:
Deutscher Verpackungspreis 2017
Anmeldeschluss
30.06.2017

Event/Tagung:
Dresdner Verpackungstagung 2017
30.11. - 01.12.2017

Weitere aktuelle Termine finden Sie hier.

Nach oben