dvi Deutsches Verpackungsinstitut e.V.
LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum / Datenschutz
  • Sitemap
  • Druckversion
  • dvi-News
  • Newsletter
  • Termine
  • Blog
  • Presse
Sie befinden sich hier: dvi // Deutsch // Startseite // Aktuelles // Blog 

Ausgepackt: Finnland

Birgit S. Bauer
15.02.2012
Views: 767
Waren Sie heute schon drin? Im Supermarkt, meine ich natürlich! Wenn Experten vom “Handel” sprechen versteht der Normalbürger “Supermarkt”. Ich gehe liebend gerne hinein, sogar wenn ich Urlaub habe. Kulturelle Unterschiede, Land und Leute lernt man hier em ehesten kennen, denn die Verpackungen der Alltagsprodukte, deren Design und Platzierung sprechen Bände.

Neue Autorin im dvi-Blog

dvi.vernetzt.impulse
13.02.2012
Views: 544
Der dvi-Blog bekommt kompetenten Zuwachs. Neben Beiträgen des dvi-Geschäftsführers Winfried Batzke werden in Zukunft auch exklusive Beiträge externer Experten und Verpackungs-Blogger das Angebot bereichern. Den Anfang macht mit Birgit S. Bauer „eine studierte Produkt-Designerin, die leidenschaftlich gern über Verpackung, Design und Nachhaltigkeit schreibt. Dies tut sie für verschiedene Zeitschriften, wenn sie nicht gerade an der Uni lehrt oder sich um ihre Web-Plattform www.designkritik.dk kümmert“. Kontakt: bb@designkritik.dk

Impressionen von der 21. Dresdner Verpackungstagung (1. / 2. Dezember 2011)

dvi.vernetzt.impulse
02.02.2012
Views: 569
Einen ausführlichen Tagungsbericht der Verpackungstagung 2011 finden unter www.verpackungstagung.org
Mitglieder des dvi haben die Möglichkeit, im Rahmen des
Mitgliederbereichs to.get.net (www.togetnet.de )alle Vorträge in voller Länge online zu sehen.

Verpackung hilft, Diktatoren zu beseitigen :-)

Winfried Batzke
16.01.2012
Views: 279
Der nordkoreanische Diktator Kim Il Yung ist gestorben. Jetzt sind die Hintergründe bekannt geworden: Er war unmittelbar vor seinem Tod noch in einer nordkoreanischen Verpackungsfirma!

Weihnachten 2011 war eine schöne Zeit für mich.

Winfried Batzke
03.01.2012
Views: 305
Die Geschenke waren liebevoll verpackt, der Baum geschmückt, das Essen schmackhaft. Die Kinder und Enkel kamen zu Besuch, blieben ein paar Tage oder teiweise auch ein paar mehr. Wir sangen Lieder, spielten Spiele, faulenzten ein wenig und redeten über Gott und die Welt, Politik, Fußball, Rezepte, Verwandte und alles, was uns so einfiel.