Zum Inhalt springen

Digitale Verpackungstage

Referenten

  • Winfried Batzke

    Geschäftsführer
    Deutsches Verpackungsinstitut e. V.

  • Michail Ginsburg

    Bereichsleiter/ Prokurist
    PreZero/ OutNature GmbH – Ein Unternehmen der Schwarz-Gruppe

  • Philipp Keil

    Leiter Global Packaging Materials Management
    Kneipp-Gruppe

  • Vivian Loftin

    Mitbegründerin und Geschäftsführerin
    Recyda GmbH

Digitale Agenda

Mittwoch, 2. Dezember 2020

  • 10:30 – 12:00 Uhr

    Studierenden-Panels für Nachhaltigkeitsprojekte

  • 12:00 – 17:30 Uhr

    Individuelle B2B-Meetings

    Wie funktioniert's?

  • 14:00 – 15:30 Uhr

    dvi-Hochschuldialog

    (nur für Professoren und Hochschullehrer)

Donnerstag, 3. Dezember 2020

  • 08:30 – 10:30 Uhr

    Individuelle B2B-Meetings

    Wie funktioniert's?

  • 10:30 – 12:00 Uhr

    Nachhaltigkeitsstrategien aus unterschiedlichen Blickwinkeln

    Michail Ginsburg, Bereichsleiter/ Prokurist, PreZero/ OutNature GmbH – Ein Unternehmen der Schwarz-Gruppe
    • Wie können Silphie-Fasern für Verpackungsmaterial verwendet werden?

    Philipp Keil, Leiter Global Packaging Materials Management, Kneipp-Gruppe
    • Welche Ziele verfolgt Kneipp bei der Verpackungsentwicklung?
    • Wie kann der Rezyklatanteil weiter erhöht werden?
    • Welche Rolle spielen nachwachsende Rohstoffe im Materialmix?

    Werner Surholt, Delkeskamp Verpackungswerke GmbH
    • Welche Papierverbunde können recycelt werden?
    • Wie kann man zunehmende Mengen und Vielfalt bewältigen?
    • Stimmen die Rahmenbedingungen?

    Fabian Solf, CTO & Co-Founder, Papair
    • Was war der Gründungsanlass?
    • Wie groß ist der Bedarf an Papierpolster?
    • Wie ist die Resonanz der potenziellen Kunden?

    Christian Schiller, Mitgründer und Geschäftsführer, cirplus GmbH
    • Worin besteht das Geschäftsmodell?
    • Welche Hürden tun sich auf?
    • Wohin geht die Reise mit Rezyklaten?

    Vivian Loftin, Mitbegründerin und Geschäftsführerin, Recyda GmbH
    • Was kann das Bewertungstool?

    Moderation:
    Winfried Batzke, Geschäftsführer, Deutsches Verpackungsinstitut e. V.


    Teilnahme an den Vorträgen:
    Sie loggen sich in Ihrem Profil unter B2Match ein und gehen rechts oben auf „Agenda“ -> klicken auf „Event Agenda“ -> dann sehen Sie die jeweiligen Vortragsslots -> klicken auf den Button „An der Online-Sitzung teilnehmen“ und los geht es.

  • 12:00 – 17:30 Uhr

    Individuelle B2B-Meetings

    Wie funktioniert's?

Freitag, 4. Dezember 2020

  • 08:30 – 10:30 Uhr

    Individuelle B2B-Meetings

    Wie funktioniert's?

  • 10:30 – 12:00 Uhr

    Digitalisierungslösungen für die Supply Chain

    Adolf Ahrens für Kathrin Krauß, Netto Marken Discount
    • Wie wichtig ist die Maschinenlesbarkeit von Informationen zwischen Produktion und Verkauf?
    • Welche Rolle spielte im Entwicklungsprozess die Handhabung für den Endverbraucher?
    • Wie unterstützt das Konzept die Kreislaufwirtschaft?
    • Wie steht es um die Skalierbarkeit dieser Lösung? Zeigen andere Handelsunternehmen Interesse?

    Peter Jenkner, Head of EHSR, ACTEGA Division, ACTEGA GmbH
    • Welche Möglichkeiten hat ein Mittelständler durch Digitalisierung?
    • Welche Prozesse konnten digitalisiert werden?
    • Wie sehen neue Geschäftsmodelle aus?

    Christian Baumann, CEO & Founder, PackPart GmbH
    • Welche Möglichkeiten bieten sich für Maschinenbauer?
    • Wie findet der Anwender die richtige Verpackungsmaschine?

    Dr. Sascha Bach, Geschäftsführer/Managing Director/CTO, watttron GmbH
    • Wie kann der Siegelprozess effektiver gestaltet werden?
    • Welche Energieeinsparungen sind möglich?
    • Welche Daten kann ich aus dem Prozess gewinnen?

    Moderation:
    Winfried Batzke, Geschäftsführer, Deutsches Verpackungsinstitut e. V.


    Teilnahme an den Vorträgen:
    Sie loggen sich in Ihrem Profil unter B2Match ein und gehen rechts oben auf „Agenda“ -> klicken auf „Event Agenda“ -> dann sehen Sie die jeweiligen Vortragsslots -> klicken auf den Button „An der Online-Sitzung teilnehmen“ und los geht es.

  • 12:00 – 17:30 Uhr

    Individuelle B2B-Meetings

    Wie funktioniert's?

B2Match

Hier können Sie sich heute und morgen über Ihr Profil für die Vorträge einloggen. Wir freuen uns auf Sie!

Login

Rückblick 2019

Wege und Lösungen für Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Es geht nur gemeinsam! Und alles hängt mit allem zusammen. Über 200 Ingenieure, Techniker, Kaufleute und Wissenschaftler zeigten am 5. und 6. Dezember 2019 auf der 29. Dresdner Verpackungstagung, wie sich die Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung bewältigen und in Chancen verwandeln lassen.

Die vom Deutschen Verpackungsinstitut e. V. organisierte Netzwerk- und Dialogplattform erwies sich erneut auch als Kontaktpunkt zwischen Unternehmen und Studierenden.

Themen

  • Circular Economy und Digitalisierung – Chance oder Risiko für die Verpackungsindustrie?
  • Die dm-Rezyklatinitiative als Beitrag zur Circular Economy
  • Nachhaltige Verpackungslösungen für den Kosmetikbereich
  • Als Start-Up auf dem Weg zu nachhaltigen Verpackungslösungen
  • Circular Economy und Druckfarben – Lösungsansätze aus der Druckfarbenperspektive
  • Möglichkeiten der Substitution von Mehrschichtfolien
  • Ein Jahr Verpackungsgesetz – hat sich die Recyclingfähigkeit von Verpackungen verbessert?
  • Digital Transformation of CPG shopping through ECO RFID Tag Technology and New Retail
  • Die Zukunft des Einkaufens – digital, analog oder beides?
  • Analoge Verpackungsinnovationen für den E-Commerce
  • Bottling on demand
  • Digitalisierungslösungen in der Lebensmittelproduktion
  • Kobots in der Verpackung – mal anders gedacht!

Downloads

Dresdner Verpackungstagung 2019

1 / 12

Veranstaltungsprofil

Herzlich willkommen in Dresden.

Beliebt als Netzwerk-Treffpunkt, geschätzt als Dialog-Plattform: Die Dresdner Verpackungstagung ist ein Must-Meet für Entscheider aus Industrie, Handel, Wissenschaft und Forschung.

Top-Thema sind die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen und Innovationen von Verpackungen. Alle Teilnehmer der Dresdner Verpackungstagung haben zusätzlich die Möglichkeit, mit zahlreichen Studenten verpackungsrelevanter Studiengänge ins Gespräch und dadurch auf wertvolle, inspirierende Gedanken zu kommen.

Schauen auch Sie vorbei – und nehmen Sie aktuelle Informationen, wertvolle Impulse, weitere Erkenntnisse und relevante Kontakte mit in die Zukunft.

Studierende

Ein ganz besonderes Merkmal der Dresdner Verpackungstagung ist die Integration von Studierenden der Verpackungstechnologie. Dank der Unterstützung großzügiger Sponsoren schaffen wir es jedes Jahr, etwa 30 Studenten der HTWK Leipzig, der BHT Berlin, der HS Hannover, HdM Stuttgart, der TU Dresden u. w. eine quasi kostenlose Teilnahme zu ermöglichen. Darüber hinaus können die Studierenden auf der Tagung ein Profil mit Informationen zur Person veröffentlichen und die teilnehmende Firmen Stellengesuche auslegen.

Auf diese Weise hat sich die Dresdner Verpackungstagung auch zu einer interessanten Börse für Jobs, Praktika, Bachelor- und Masterarbeiten entwickelt. Außerdem bietet sie Unternehmen die Möglichkeit, schon heute Kontakt zu den interessantesten Fachkräften von morgen zu knüpfen.

Oben